Neuss: Abbiegeunfall L380 – 4 Personen leicht verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-Allerheiligen – Gegen ca. 18:05 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich von L380 und K30 ein Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen.

Der Fahrer eines BMW befuhr die K30, aus Richtung Neuss-Süd kommend, und wollte im Kreuzungsbereich nach links in die Neusser Landstraße (Allerheiligen) abbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden und vorfahrtsberechtigten Mitsubishi Geländewagen der die K30 in die Gegenrichtung befuhr.

Es kam zu Kollision der Fahrzeuge in deren Folge vier Personen leicht verletzt wurden. Die Verletzten wurden in Rettungswagen erstversorgt. Die Polizei nahm den Unfall auf, Feuerwehr streute auslaufenden Betriebsmittel ab. Es kam zu kurzfristigen, geringen Verkehrsbehinderungen.

Neuss-Allerheiligen (ots) - Am gestrigen Donnerstag gegen 18:00 Uhr forderte ein Verkehrsunfall in Neuss-Allerheiligen vier Verletzte. Es entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro.

Eine 72-jährige Neusserin war auf der K 30 mit ihrem BMW von Elvekum in Richung Schlicherum unterwegs. An der Kreuzung Neusser Landstraße wollte sie nach links in Richtung Allerheiligen abbiegen. Dabei übersah sie offensichtlich einen entgegenkommenden LKW.

Die 35-jährige Fahrerin des LKW leitete zwar noch eine Vollbremsung ein. Sie konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall wurden die drei Insassen des LKW sowie die BMW-Fahrerin leicht verletzt. Beide beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr rückte aus, um auslaufende Betriebsstoffe zu binden. Während der Unfallaufnahme und der Bergung wurde die Kreuzung zeitweise gesperrt. Zu größeren Behinderungen kam es jedoch nicht

(47 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)