Grevenbroich: Auffahrunfall for­derte eine Verletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Mittwochnachmittag (09.07.), gegen 15:00 Uhr, befuhr eine 53-​jährige Grevenbroicherin mit ihrem VW Kleinwagen die Landstraße 142 aus Fahrtrichtung Hoisten kom­mend in Fahrtrichtung Hülchrath.

An der Kreuzung L142/​Bilderstöckchen/​Wehler Straße beab­sich­tigte sie nach links abzu­bie­gen. Dazu ver­lang­samte sie ihre Fahrt. Diesen Vorgang bekam ein 35-​jähriger Grevenbroicher, der sich mit sei­nem Ford hin­ter der Kleinwagenfahrerin befand, zu spät mit. Er fuhr auf das Heck des VW auf. Durch die Kollision lös­ten die Airbags am Ford aus; die 53-​jährige Grevenbroicherin erlitt leichte Verletzungen.

Ein Rettungswagen trans­por­tierte sie nach medi­zi­ni­scher Erstversorgung in ein Krankenhaus. Beide Autos muss­ten abge­schleppt wer­den, aus­lau­fende Betriebsstoffe ent­sorgte die Feuerwehr. Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die Landstraße gesperrt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)