Meerbusch: Betrunken im Auto eingeschlafen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – In der Nacht von Dienstag (8.7.) auf Mittwoch (9.7.), gegen 00:30 Uhr, mel­de­ten Zeugen der Polizei ein Auto, das offen­sicht­lich mit­ten auf der Lortzingstraße parkte. 

Die Beamten tra­fen auf einen deut­lich alko­ho­li­sier­ten 56-​Jährigen, der schein­bar in sei­nem Wagen ein­ge­schla­fen war. Schnell stellte sich her­aus, dass der Mann zuvor beim Anschauen des Weltmeisterschaftshalbfinales Deutschland gegen Brasilien Alkohol getrun­ken und sich anschlie­ßend ans Steuer sei­nes Autos gesetzt hatte, um nach Hause zu fahren.

Der Abend endete für den 56-​Jährigen mit einer Blutprobenentnahme auf der Polizeiwache, einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und der Sicherstellung sei­nes Führerscheins.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)