Grevenbroich: Beeinträchtigungen im Rathaus durch Umzug

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Aufgrund von Sanierungsarbeiten im Neuen Rathaus kommt es am Freitag, den 11. Juli 2014 zu ver­wal­tungs­in­ter­nen Umzügen von der zwei­ten in die erste Etage. 

Davon betrof­fen sind aus dem Fachbereich 65 Bauen/​Garten/​Umwelt die Fachdienste Verkehrslenkung und Verwaltung, Straßenbau, Umweltschutz und Garten- und Parkanlagen. Lediglich das Friedhofsamt ist wei­ter­hin am alten Standort erreichbar.

Der Technische Beigeordnete, Werner Hoffmann, und seine Vorzimmerdame, Frau Zimmermann, sind eben­falls von dem Umzug betrof­fen. Aus die­sem Grund kann am Freitag, den 11. Juli und Montag, den 14. Juli 2014 in die­sen Bereichen kein Publikumsverkehr stattfinden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)