Rommerskirchen: Fahrradfahrerin ver­letzte sich bei Sturz – Autofahrerin ent­fernte sich von der Unfallstelle

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) – Am Freitag (4.7.), gegen 16:15 Uhr, ereig­nete sich auf dem Oekovener Weg ein Verkehrsunfall, bei dem eine 69-​jährige Fahrradfahrerin leicht ver­letzt wurde.

Auf dem Wirtschaftsweg, auf dem eigent­lich nur Anlieger, Fahrradfahrer und land­wirt­schaft­li­che Fahrzeuge fah­ren dür­fen, kam der Radfahrerin, die aus Richtung Deelen kom­mend in Richtung Nettesheim fuhr, ein hel­ler Daimler Benz ent­ge­gen. Das Auto wir­belte so viel Staub auf, dass die Frau aus Rommerskirchen ins Straucheln geriet und zu Fall kam.

Die grau­haa­rige, 70 bis 75 Jahre alte Fahrzeugführerin setzte ihre Fahrt unbe­irrt in Richtung Deelen fort, ohne sich um die gestürzte Radfahrerin zu küm­mern. Vom Kennzeichen konnte die Radfahrerin nur die Ziffern 811 ablesen.

Zuhause ver­stän­digte die Verletzte die Polizei, die nun Zeugen sucht. Wer Hinweise auf die Fahrzeugführerin des hel­len Daimlers geben kann wird gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131–3000 zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)