Jüchen: Fahndung nach Bankräuber mit Phantombild – Belohnung ausgelobt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) – In unse­rer Pressemeldung vom 02.07.2014 berich­te­ten wir von einem Raubüberfall auf ein Geldinstitut in Jüchen. 

2014-07-07_Jue_tv_sk_juechenGegen 09:45 Uhr betrat ein Mann die Sparkassenfiliale an der Kölner Straße und for­derte unter Vorhalt einer Pistole die Herausgabe von Bargeld.

Anschließend flüch­tete er zu Fuß über die Kölner Straße in die Buschgasse, wo sich seine Spur ver­liert. Der Mann trug eine hellbraun-​beigefarbene Jacke mit dunk­lem Innenfutter und eine helle Hose. Maskiert war er mit einer grauen Wollmütze mit Augenlöchern.

Vom unbe­kann­ten Täter liegt nun ein Phantombild vor. Wer kann sach­dienst­li­che Hinweise zur Identität der Person geben? Wem ist am Mittwochmorgen ein ver­däch­ti­ges Fahrzeug im Bereich des Tatortes aufgefallen?

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters füh­ren, hat das geschä­digte Unternehmen unter Ausschluss des Rechtsweges eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro (in Worten: ein­tau­send Euro) ausgelobt.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Neuss, Telefon 02131 300–0, entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)