Meerbusch: Brennendes Taxi in Büderich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Am Sonntagmittag wurde der Löschzug Büderich um 13:02 Uhr zum Laacher Weg gerufen. Dort war aus bisher ungeklärter Ursache ein Taxi in Brand geraten.

2014-07-06_Mb_lz44_feuer_3Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Mercedes Kombi im vorderen Bereich im Vollbrand und die Flammen hatten auf das Fahrzeuginnere übergegriffen. Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Fahrzeug.

Die Einsatzkräfte nahmen ein Strahlrohr zur Brandbekämpfung vor und hatten den Brand nach sieben Minuten gelöscht. Anschließend wurden die ausgelaufenen Betriebsmittel aufgefangen.

Der Lacher Weg musste für den Zeitraum des Feuerwehreinsatzes und die Aufräumabreiten für den Verkehr gesperrt werden. Nach rund 80 Minuten konnten die zehn Einsatzkräfte wieder einrücken. Fotos(4): Ffw Meerbusch

Meerbusch-Büderich (ots) - Am Sonntag, 06.07.2014, gegen 13:00 Uhr, stellt ein 38jähriger Taxifahrer aus Neuss während der Fahrt eine Rauchentwicklung, ausgehend vom Motorraum, fest.

Der Fahrer brachte sein Fahrzeug sofort auf dem Laacher Weg zum Stillstand, doch unmittelbar nach dem Anhalten griffen die Flammen schnell in den Innerraum über und das Fahrzeug brannte in voller Ausdehnung aus. Der Taxifahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug PKW Mercedes entstand Totalschaden. Der Löschzug der Feuerwehr Büderich war mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Der Laacher Weg musste für ca. eine Stunde zwischen der Neusser Straße und dem Badener Weg gesperrt werden. Die Ermittlungen dauern an.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)