Rhein-​Kreis Neuss: Special Olympics – Landrat emp­fängt Athleten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Dank, Anerkennung und schöne Erinnerungen an ein gro­ßes sport­li­ches Ereignis stan­den im Mittelpunkt eines Empfangs.

Landrat empfängt Special Olympics Teilnehmer im Kreishaus GV
Landrat emp­fängt Special Olympics Teilnehmer im Kreishaus GV. Foto: RKN

Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke hatte hei­mi­sche Sportlerinnen und Sportler der Nationalen Special Olympics und ihre ehren­amt­li­chen Betreuer ins Kreishaus Grevenbroich ein­ge­la­den. Bei den Spielen vom 19. bis 23. Mai in Düsseldorf haben rund 4.800 Athletinnen und Athleten mit geis­ti­ger oder mehr­fa­cher Behinderung mit Leistung und Lebensfreude begeis­tert – dar­un­ter über 80 aus dem Rhein-​Kreis Neuss.

Unter dem Motto „Gemeinsam stark” waren die Special Olympics-​Teilnehmer – unter ihnen auch „Unified-​Partner” ohne Behinderung – in 18 Sportarten plus wett­be­werbs­freiem Angebot ange­tre­ten. „Die Special Olympics sind geleb­tes Miteinander und ein leuch­ten­des Beispiel für ehren­amt­li­chen Einsatz”, betont Petrauschke, der auch die Bedeutung des Sports als Beitrag zur Inklusion her­vor­hebt: „Sportliche Erfolge geben Selbstbewusstsein und die Anerkennung in der Gemeinschaft för­dert die gesell­schaft­li­che Teilhabe.” 

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)