Grevenbroich: Polizei klärt Serie von Fahrraddiebstählen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Einen Erfolg bei der Bekämpfung des Fahrraddiebstahls gab es jetzt für die Polizei in Grevenbroich. 

Am Mittwoch (25.06.) gelang es Polizeibeamten am Hammerwerk acht Tatverdächtige fest­zu­neh­men, die im Verdacht ste­hen, etli­che Fahrräder ent­wen­det zu haben.

Nachdem in den letz­ten Wochen auf­fäl­lig viele Bikes im Grevenbroicher Stadtgebiet als gestoh­len gemel­det wor­den waren, küm­mer­ten sich die Ordnungshüter inten­siv um die­ses Problem. Umfangreiche Ermittlungen brach­ten die Fahnder auf die Spur der Tatverdächtigen. Dabei kris­tal­li­sierte sich unter ande­rem her­aus, dass die Räder in einer Tiefgarage „Am Hammerwerk” zwi­schen­ge­la­gert werden.

Weiterhin brach­ten die Ermittler in Erfahrung, dass die Drahtesel in regel­mä­ßi­gen Abständen auf Kleintransporter ver­frach­tet wur­den, um sie ver­mut­lich ins Ausland zu ver­schie­ben. Am Mittwochnachmittag beob­ach­te­ten Zivilbeamte dann ein reges Treiben an der besag­ten Tiefgarageneinfahrt „Am Hammerwerk”. Mehrere Männer waren damit beschäf­tigt, Fahrräder in den Laderaum zweier Transporter zu laden. Mit star­ken Kräften kon­trol­lierte die Polizei die Tatverdächtigen, samt Fahrzeuge und Fahrräder.

Überprüfungen anhand der indi­vi­du­el­len Rahmennummern erga­ben bereits, dass 11 der über 45 sicher­ge­stell­ten Drahtesel aus Diebstählen stam­men. Die Ermittler nah­men ins­ge­samt acht Personen im Alter von 16 bis 67 Jahren, dar­un­ter auch zwei Männer mit Wohnsitz in Italien, wegen Verdachts des Bandendiebstahls und der Hehlerei vor­läu­fig fest. Die vor­läu­fig Festgenommenen schwei­gen sich aus oder strei­ten die Diebstähle ab. Die Ermittlungen zur Herkunft der Fahrräder dau­ern an.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)