Neuss: Nur mit grü­ner Plakette in die Innenstadt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Ab Dienstag, 1. Juli 2014, darf die Umwelt­zone in der Neusser Innenstadt nur noch mit Fahrzeugen befah­ren wer­den, die über eine grüne Umweltplakette verfügen. 

2014-06-26_Ne_gruener-Plakette_Innenstadt
Die Neusser Umweltzone darf ab Dienstag, 1. Juli 2014, nur noch mit grü­ner Umweltplakette befah­ren wer­den. Karte: Stadt Neuss

Betroffen vom Wegfall der gel­ben Plaketten sind zumeist Dieselfahrzeuge ohne Rußpartikelfilter. Um recht­zei­tig die Verschärfung der Umweltzone umset­zen zu kön­nen, wird bereits jetzt die Beschilderung aktualisiert.

Eine Ahndung des Fahrverbotes erfolgt jedoch in jedem Fall erst ab dem 1. Juli.

Wer die Umweltzone ab die­sem Tag ohne grüne Plakette befährt, muss ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro zah­len. Eine Verschärfung der Plakettenpflicht in der Neusser Umweltzone ist erfor­der­lich, weil nach wie vor die Grenzwerte für die Belastung mit Stickstoffdioxid nicht ein­ge­hal­ten werden.

Deshalb tritt eine wei­tere Stufe des Luftreinhalteplanes der Bezirksregierung Düsseldorf in Kraft, die neben Neuss auch benach­barte Städte wie Düsseldorf, Mönchengladbach und Langenfeld betrifft.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)