Korschenbroich: Tatverdächtiges Einbrecherduo gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie weiterer Redakteure beschäftigt werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Korschenbroich (ots) - Am frühen Samstagmorgen (21.06.), gegen 04:10 Uhr, erhielt die Polizei über einen Anwohner den Hinweis auf zwei tatverdächtige Wohnungseinbrecher an der Rheydter Straße.

Durch Geräusche auf den Vorfall aufmerksam geworden, entdeckte der Zeuge das Duo in seinem Garten. Dieses gab dann Fersengeld und flüchtete über die Rheydter Straße in Richtung Landstraße 31. Sofort nahm der Zeuge zu Fuß die Verfolgung der beiden Männer auf, unterdessen informierte eine weitere Zeugin die Polizei über Notruf.

Während der ausgedehnten Fahndung entdeckten Polizisten die Tatverdächtigen, wie sie über die Straße "Am Trietenbroich" in Richtung des Waldstücks "Am Hoppbruch" liefen. Mehrere Streifenwagen samt Diensthund sperrten das Gelände ab, ein Hubschrauber wurde angefordert. Kurz darauf konnten die beiden Männer in einem angrenzenden Kornfeld gestellt werden.

Zwischenzeitlich hatten Polizisten an der Terrassentür des betroffenen Wohnhauses frische Hebelspuren gesichert. Die 27 und 30 Jahre alten Tatverdächtigen, beide ohne festen Wohnsitz in Deutschland, wurden vorläufig festgenommen, Beute und Aufbruchwerkzeug sichergestellt. Am Sonntag (22.06.) schickte ein Haftrichter das mittlerweile geständige Duo in Untersuchungshaft.

Beamte des Neusser Fachkommissariats übernahmen die weiteren Ermittlungen. Geprüft wird insbesondere, ob die beiden Männer noch für weitere ähnlich gelagerte Straftaten in Betracht kommen.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)