Meerbusch: Teilnahme der Feuerwehr Meerbusch an der Leistungsbewertung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Am 31.05.2014 nah­men aus Meerbusch zwei Gruppen erfolg­reich am Leistungsnachweis der Feuerwehren des Rhein-​Kreises Neuss in Grevenbroich-​Neukirchen teil.

Bei dem Event wo die ein­zel­nen Gruppen ihr feu­er­wehr­tech­ni­sches Wissen, sowohl theo­re­tisch als auch prak­tisch unter Beweis stel­len kön­nen, wurde die­ses Jahr ein soge­nann­ter Schaumangriff vor­ge­nom­men. Diesen galt es mög­lichst schnell im Team abzu­ar­bei­ten. Es folg­ten Aufgaben wie Knoten und Stichen, ein Staffellauf mit Hindernissen und Beantwortung von Fragen die von Experten des VdF NRW (Verband der Feuerwehren) aus­ge­ar­bei­tet wur­den. Zum ers­ten Mal musste die­ses Jahr auch die sta­bile Seitenlage von jedem Teilnehmer vor­ge­führt wer­den. Die zwei Meerbuscher Teams bestan­den aus:

Gruppe Meerbusch-​Büderich:

  • Bernhard Horster (LG Nierst)
  • Andreas Kunze
  • Daniel Mayer (Bronze)
  • Florian Ritter
  • Bernd Steinforth (LZ Osterath)
  • Tobias Vollbracht
  • Peter Weifels
  • Andreas Piel

Gruppe Meerbusch-Osterath

  • Platen Ralf
  • Neunzig Reinhard
  • Schneider Niels
  • Groß Daniel (Silber)
  • Krüll Kai (Silber)
  • Feierabend Harald
  • Meurers Christian
  • Meyser Thomas
  • Schmitz Kevin (Bronze)

Leistungsabzeichen „Bronze” wurde für die 1. erfolg­rei­che Teilnahme am Leistungsnachweis über­reicht, Leistungsabzeichen „Silber” für die 3. erfolg­rei­che Teilnahme.

Die Gruppe vom Löschzug Osterath nahm zum zwei­ten Mal erfolg­reich mit dem his­to­ri­schen Fahrzeug der ehe­ma­li­gen Werkfeuerwehr Ostara am Wettkampf teil.

Nicht nur Meerbuscher Gruppen nah­men teil, der Wettbewerb wurde auch von Meerbuscher Schiedsrichter unter­stützt. Der Kreisbrandmeister Norbert Lange war in die­sem Jahr als Gesamtschiedsrichter tätig. Hans-​Peter Ritter, Georg Berrisch und Thomas Jung unter­stüt­zen als Schiedsrichter ebenfalls.

(21 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)