Dormagen: Fair Future – BvA-​Schüler beschäf­ti­gen sich mit öko­lo­gi­schem Fußabdruck

Dormagen – Die bundesweite Bildungskampagne „Fair Future II – Der Ökologische Fußabdruck“ ist am Donnerstag, 26. Juli, im Bettina-von-Arnim-Gymnasium zu Gast.

Mit Unterstützung durch das städtische Umweltteam und die evd können hier rund 500 Schüler eine multimediale Präsentation zum Thema "Global denken – nachhaltig handeln" erleben. „Fair Future II“ führt mit faszinierenden Bildern eingängig in die Zusammenhänge von sinnvoller Landnutzung, wirtschaftlichem Wachstum, Klimawandel und sozialer Gerechtigkeit ein.

In den vergangenen 40 Jahren hat sich der Verbrauch von Rohstoffen und Energie weltweit mehr als verdoppelt. Der "Ökologische Fußabdruck" zeigt dabei auf, welche Flächen die Natur benötigt, um alle Rohstoffe bereitzustellen und die durch den Energieverbrauch entstandenen Treibhausgase wie Kohlendioxid wieder zu binden.

Moderatoren und Experten diskutieren mit den Jugendlichen darüber, wie sie ihren eigenen Alltag nachhaltig und fair gestalten können. An der Bildungskampagne sind unter anderem das Eine Welt Netz NRW, die BUNDjugend NRW, das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Oxfam Deutschland beteiligt. 

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE