Neuss: Feuerwehr – Beseitigung von Unwetterschäden im Stadtgebiet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – (Feuerwehr) Die Feuerwehr Neuss ver­bleibt im Einsatz zur Beseitigung von Unwetterschäden. Unterstützung erfolgt durch das THW mit­tels schwe­rem tech­ni­schem Gerät. 

2014-06-13-Ne_sturmschaeden_006Der Malteser Hilfsdienst gewähr­leis­tet die Verpflegung der ein­ge­setz­ten Kräfte. Die Feuerwehr Neuss koor­di­niert die Einsätze aus dem Lageraum auf der Feuerwache im Hammfeld. Von Seiten der Feuerwehr wer­den drei Löschgruppenfahrzeuge, sowie zwei Drehleitern ein­ge­setzt, da sich die Gefahrenstellen zumeist in gro­ßer Höhe befin­den. Hauptsächlich han­delt es sich um Äste über Gehwege und Straßen.

Durch das Technische Hilfswerk wurde am Samstagmorgen ein Baum im Stadtwald gesprengt. Die insta­bile Lage des Baumes stellte eine Gefahr für die Einsatzkräfte dar, wes­halb man sich für die Sprengung zur Beseitigung entschied.

Weitere Arbeiten, vor allem mit schwe­rem Gerät, sind vor allem im Bereich Nordkanal, Stresemannallee, Nixhütterweg und Aurinstraße not­wen­dig. Samstag und Sonntag waren 80 Kräfte von 8:00 bis 21:00 Uhr ein­ge­setzt. Für Montag ist der Einsatz von 50 Kräften bereits vorgeplant.

2014-06-13-Ne_sturmschaeden_007Der haupt­amt­li­che Löschzug 10 bil­det unab­hän­gig von den Sturmeinsätzen eine Einsatzreserve auf der Feuerwache. Am Samstag um 15:37 Uhr kam diese Bereitschaft gemein­sam mit dem Löschzug 11 Stadtmitte bei einem gemel­de­ten Kellerbrand auf der Moselstraße zum Einsatz. Der Brand konnte durch den schnel­len Einsatz mit­tels Kleinlöschgerät abge­löscht wer­den. Die Kräfte waren nach ca. einer Stunde wie­der einsatzbereit.

Die Feuerwehr Neuss wird noch einige Tage mit den Aufräumarbeiten beschäf­tigt sein. Eine Bilanz zu den bear­bei­te­ten Einsätzen der Feuerwehr Neuss wird zu einem spä­te­ren Zeitpunkt erstellt und die Ergebnisse ent­spre­chend informiert.

Die Feuerwehr Neuss dankt allen betei­lig­ten Hilfsdiensten und Ämtern für die guten Zusammenarbeit. Ebenso möch­ten wir uns bei betrof­fe­nen Bürgern für Geduld und Besonnenheit bedan­ken. Unsere Einsatzkräfte berich­te­ten von viel Zuspruch und auch einem stär­ken­den Kaffee oder küh­len­den Getränken hier und da, wodurch Fahrten zur Feuerwache zwecks Verpflegung redu­ziert wer­den konn­ten. Auch über Facebook erhiel­ten wir viele posi­tive Rückmeldungen zu unse­rer Arbeit.

Wir bit­ten wei­ter­hin um Verständnis für Absperrungen und bemü­hen uns die Verkehrswege schnell wie­der her­zu­stel­len und Gefahrenstellen zu beseitigen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)