Meerbusch: Linke und Piraten grün­den Fraktion

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Die Ratsmitglieder Michael Eckert (DIE LINKE) und Marc Janssen (Piratenpartei) haben die nach der Kommunalwahl begon­ne­nen Verhandlungen zur Bildung einer Ratsfraktion in Meerbusch erfolg­reich abgeschlossen. 

Am Sonntag wurde der Fraktionsvertrag in Büderich unterzeichnet.

Die neu gegrün­dete Fraktion erhält den Namen „Fraktion DIE LINKE und Piratenpartei“. Verständigt haben sich die bei­den Ratsmitglieder auf ein gleich­ge­rich­te­tes Wirken auf der Grundlage grund­sätz­li­cher poli­ti­scher Übereinstimmung für die bis 2020 lau­fende Ratsperiode. Der Fraktionsvertrag soll in Kürze soll um einem Arbeitsplan und eine Geschäftsordnung ergänzt werden.

Fraktionsvorsitzender wird Michael Eckert, stell­ver­tre­ten­der Fraktionsvorsitzender und Fraktionsgeschäftsführer wird Marc Janssen.

Wir freuen uns dar­über, dass die neue Fraktion nun ihre Arbeit im Stadtrat auf­neh­men kann“, heben Eckert und Janssen her­vor und ergän­zen: „Denn es gibt viel zu tun. Wir wol­len einen ande­ren Politikansatz in den Stadtrat tra­gen. Die drin­gen­den Themen, sozia­ler Wohnungsbau, bezahl­ba­rer ÖPNV und mehr Transparenz in der Kommunalpolitik, müs­sen schnell auf die Tagesordnung“.

Weitere Schwerpunkte für die sechs­jäh­rige Ratsperiode seien soziale Gerechtigkeit, mehr direkte Bürgerbeteiligung und nach­hal­ti­ger Lärmschutz.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)