Grevenbroich: Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Elsen (ots) – Am Mittwochnachmittag (11.06.), gegen 15:50 Uhr, befuhr der 49-​jährige Fahrer eines VW Passat die Rheydter Straße in Fahrtrichtung Elsbachtunnel. 

Aufgrund des zäh­flie­ßen­den Verkehrs hatte er sei­nen Wagen ver­kehrs­be­dingt anhal­ten müs­sen. Diesen Vorgang bemerkte ein hin­ter ihm fah­ren­der Nissanfahrer nicht und fuhr in das Heck des Passat. Der Kleinwagenfahrer, der offen­sicht­lich unter Alkoholeinfluss stand, gab dem 49 Jährigen gegen­über seine Personalien an und fuhr wei­ter, ohne jedoch auf die infor­mierte Polizei zu warten.

Im Rahmen der Fahndung und der anschlie­ßen­den Ermittlungen konnte der 55-​jährige Fahrer des Nissan Kleinwagen in Jüchen gestellt wer­den. Den Unfall räumte er den Polizisten gegen­über ein. Da er unter Alkoholeinfluss stand, ein Vortest ergab einen Wert von knapp 3 Promille, wurde eine Blutprobe fäl­lig, sein Führerschein sichergestellt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)