Grevenbroich: Haustierbrunnen am Marktplatz Stadtmitte – Baumaßnahme beendet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Mit der Montage der Messing – Haustiere, des Haustier-​Brunnens und der Sitzbank im Juni ver­gan­ge­nen Jahres 2013 waren die Arbeiten auf dem Marktplatz in der Stadtmitte von Grevenbroich vor­erst abgeschlossen.

Der Brunnen und die Messingtiere des Bildhauers Bonifatius Stirnberg hat­ten 3 neue Bronzevögel und der Bronzehund 1 neues Bein erhal­ten. Auch der Schwanz der Kuh hatte ein neues Gelenk bekom­men, alle ande­ren Gelenke und der Brunnen wur­den über­ar­bei­tet und gereinigt.

Zusätzlich wurde eine Bodenplakette am Brunnen ein­ge­baut, mit den Hinweisen zur Skulptur und den Grevenbroicher Bürgern als Spendern. Die Restaurierungsarbeiten erfolg­ten zum Preis von rund 6.000,00 €. Dieser Betrag ist durch Spenden Grevenbroicher Bürgerinnen und Bürger – auf Initiative von Peter Habura und Herbert E. Müller – auf­ge­bracht worden.

Die Bronzetiere Ziege und Katze konn­ten erst jetzt, nach Abschluss der Hochbaumaßnahme im Bereich der Oelgasse mon­tiert wer­den, da die Feuerwehrzufahrt frei­ge­hal­ten wer­den musste.

Die Baumaßnahme ist nun been­det: Ziege und Katze sind mit ihren Artgenossen wie­der am Haustierbrunnen vereint

Der städ­ti­sche Beigeordnete Werner Hoffmann freut sich ganz beson­ders: „Ich sehe oft Kinder auf und mit den Messing – Haustieren spie­len. Die gesamte Anlage wird gut ange­nom­men. Den Spendensammlern Peter Habura und Herbert E. Müller sei – wie auch den Spendern – herz­lich gedankt“.

(24 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)