Dormagen: Fast alle Sportplätze sind wie­der benutzbar

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die Sportanlage in Nievenheim ist ab dem mor­gi­gen Freitag wie­der geöff­net. Dies teilt der städ­ti­sche Sportservice mit. 

Auch die Sportplätze in Zons, Stürzelberg und Gohr sind wie­der benutz­bar. Damit sind bis auf die Sportanlage in Delrath, die spä­tes­tens zu Beginn der nächs­ten Woche wie­der bereit­steht, alle Sperrungen infolge des Orkans „Ela” inzwi­schen aufgehoben.

Damit bruch­ge­fähr­dete Bäume so schnell wie mög­lich aus dem Stadtgebiet ent­fernt wer­den kön­nen, hat die Stadt den betei­lig­ten Unternehmen in Absprache mit der Bezirksregierung eine Sondergenehmigung für Arbeiten auch am Sonntag erteilt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)