Neuss: Unterricht fällt auch Donnerstag und Freitag aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Da es an zahl­rei­chen Schulen in Neuss noch Schäden oder Behinderungen durch den Jahrhundertsturm gibt, muss der Unterricht an den städ­ti­schen Schulen auch am Donnerstag und Freitag, 12. und 13. Juni 2014, ausfallen. 

Dies teilt soeben Schuldezernentin Dr. Christiane Zangs in Absprach mit der Bezirksregierung Düsseldorf mit. Im kri­ti­schen Zustand befin­den sich zur Zeit auch noch viele Schulwege. Hier ver­hin­dern Äste und Baustämme teil­weise ein siche­res Durchkommen. Die Arbeiten an den Schulen haben neben den Aufräumarbeiten an den Verkehrswegen zur Zeit höchste Priorität.

Wir haben uns zu die­sem Schritt ent­schlos­sen, damit die umfang­rei­chen Arbeiten ohne eine Gefährdung der Schülerinnen und Schüler durch­ge­führt wer­den kön­nen“, so die Neusser Schuldezernentin. „Mir ist bewusst, dass mit die­ser Entscheidung auch Schwierigkeiten ver­bun­den sind“, erläu­tert Zangs.

Aufgrund der beson­de­ren Lage und der Schwere der durch den Sturm ver­ur­sach­ten Schäden bit­tet die Schuldezernentin alle Betroffenen um Verständnis.

(25 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)