Neuss: Schäden an Sportanlagen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Wie das Sportamt der Stadt Neuss mit­teilt, sind nach dem gest­ri­gen Unwetter auch etli­che Schäden an Neusser Sportanlagen entstanden. 

Zwar habe man noch kein genaues Lagebild, aber an und um die Sportstätten herum seien in eini­gen Bereichen erheb­li­che Schäden ein­ge­tre­ten. So wur­den im Bereich der Bezirkssportanlage Stadtwald rund 50 Bäume ent­we­der umge­knickt oder in Teilen erheb­lich beschä­digt. Auch die Schäden im Baumbestand des Jahnstadion sind erheb­lich. Dort wie in Weissenberg sind zudem auch jeweils ein bzw. zwei Flutlichtmasten umge­knickt. In Weckhoven wie in Weissenberg wurde der Baumbestand der BSA erheb­lich tan­giert und auf der Furth wur­den einige geparkte pri­vate PKW in Mitleidenschaft gezogen. 

Solange nicht fest­steht, wie die Gefährdungen auf den Bezirkssportanlagen genau sind, die durch her­ab­fal­lende Äste ent­ste­hen kön­nen, muß die Mehrzahl der Anlagen zunächst geschlos­sen blei­ben. Darunter auch das Stadion und die Bezirkssportanlagen Stadtwald und Weissenberg.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)