Neuss: Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Ein 23jähriger Grevenbroicher kam am Samstag, gegen 20:24 Uhr, ver­mut­lich mit stark über­höh­ter Geschwindigkeit auf der Düsseldorfer Straße, in Fahrtrichtung Düsseldorf, mit dem Hinterrad sei­nes Motorrades gegen die Bordsteinkante einer Verkehrsinsel, geriet ins Schleudern und ver­lor die Kontrolle über sein Fahrzeug. 

Dadurch geriet er mit sei­nem Motorrad aber­mals gegen einen Bordstein, stürzte und geriet rechts­sei­tig neben die Fahrbahn. Durch einen Aufprall gegen die dor­ti­gen Bahngleise prallte er zurück auf die Fahrbahn und blieb schwer ver­letzt lie­gen. Nach Erstversorgung wurde der Verletzte mit einem RTW in ein nahe­ge­le­ge­nes Krankenhaus verbracht.

Nach gegen­wär­ti­gem Stand der Ermittlungen ist dem Verkehrsunfall ein Rennen zwi­schen einem PKW und dem Motorradfahrer vor­aus­ge­gan­gen. Das unfall­be­tei­ligte Krad wurde sicher­ge­stellt. Die Ermittlungen dau­ern an.

Anm. d. Red.: Ein ange­for­der­ter Rettungshubschrauber wurde offen­sicht­lich nicht benötigt.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)