Dormagen: Abriss von Möbel Mertens kann wei­ter­ge­hen

Dormagen – Der Abriss des ehemaligen Hauptgebäudes von Möbel Mertens kann fortgesetzt werden. Dies hat am gestrigen Dienstag das Verwaltungsgericht Düsseldorf entschieden.

"Der Beschluss ist gefallen, nachdem ein Standsicherheitsgutachten und ein Rückbaukonzept als Grundlage für die städtische Abbruchgenehmigung inzwischen nachgereicht wurden", informiert Bettina Giedinghagen, Leiterin des städtischen Service Recht. Gegen die Abbruchgenehmigung hatte der neue Inhaber des Anbaus mit der einstigen Ausstellungsvitrine des Möbelhauses geklagt.

Das Verwaltungsgericht hatte daraufhin im Mai den Abriss gestoppt. "Nachdem der Investor seinen Abbruchantrag inzwischen nachgebessert hat und die fehlenden Unterlagen vorliegen, wurde der Antrag des Nachbarn auf eine weiterhin aufschiebende Wirkung seiner Klage vom Verwaltungsgericht abgelehnt", so die städtische Rechtsdirektorin.

An der Stelle des ehemaligen Möbelhauses will die May Investment GmbH drei neue Häuser mit insgesamt 22 barrierefreien Wohnungen errichten. Gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichtes kann der Kläger noch Beschwerde einlegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)