Korschenbroich: 19. Martin-Drillges-Gedächtnis-Turniere

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Glehn – Zum 19. Mal in Folge trägt die Jugendabteilung des SV Glehn am Pfingstwochenende, im Sportpark Johannes-​Büchner-​Straße, vom 6. bis 9. Juni ihre tra­di­tio­nel­len Turniere für Bambini‑, F- und E‑Jugend-​Mannschaften aus. 

20014-06-03_Kor_19-Martin-Drillges-Gedaechtnis-TurniereWieder im Programm ist ein Wettbewerb für U11, U13 und U15-​Mädchen-​Mannschaften, mit denen der Turnierreigen am Freitag star­tet. Bei den aus­wär­ti­gen Gästen ist dies­mal auch ein ech­ter „Exot“ dabei, freuen sich die Veranstalter doch über den Besuch der TSG Dissen, des­sen C‑Juniorinnen am Freitag eigens aus dem Teutoburger Wald anreisen.

Viel wich­ti­ger aber als Punkte und Siege ist für die Verantwortlichen um Jugendleiter Norbert Jurczyk der Erlebnischarakter die­ser Spiele: „Zielsetzung ist, mit den Kindern hier ein gro­ßes Fußballfest zu fei­ern. Pfingsten in Glehn ist mehr als nur ein Fußball-​Turnier. Die Mädchen und Jungs sind die Stars der Veranstaltung und das wol­len wir sie auch spü­ren las­sen, unab­hän­gig davon, ob jemand letzt­lich im Wettbewerb weit vorne lan­det oder eben nicht. Uns ist wich­tig, dass in Glehn alle Kicker anschlie­ßend als ‚Gewinner‘ nach Hause gehen“ sagt der 45 Jahre alte Turnierchef.

Bei hof­fent­lich som­mer­li­chen Temperaturen begrüßt der SV Glehn an den vier Turniertagen mehr als 70 Mannschaften mit fast 700 Spielerinnen und Spieler im Alter von 4 bis 13 Jahren und prä­sen­tiert dabei viele lie­be­volle Details: Parkplatzeinweiser, die für eine ver­kehrs­si­chere Anreise sorg­ten, das Einlaufen der Kinder mit Hymne, ein Turniersystem, das auch schwä­che­ren Mannschaften Erfolgserlebnisse berei­tet, kind­ge­rechte Spielfelder, Interviews am Spielfeldrand, Pokale für jedes Kind, Sportartikelverkauf, Tombola ohne Nieten, kos­ten­lose Torschuss-​Geschwindigkeitsmessungen mit Preis für den här­tes­ten Schuss, Speisen und Getränke zu äußerst fai­ren Preisen und sogar das Angebot einer „Sportlerschale“ für 60 Cent mit Obst und Gemüse als Alternative zur Pommes.

Dafür ist auch eine ganze Menge Arbeit vor und wäh­rend des Turnieres zu erle­di­gen. Mehrere Monate im Voraus beginnt das Vorstandsteam gemein­sam mit den rund 40 Jugendtrainern und ‑betreu­ern mit der Organisation. „Da opfern viele Leute eine ganze Menge Freizeit für die Gemeinschaft, das ist ein­fach fan­tas­tisch, wie hier alle mit­zie­hen, vor allem auch ganz viele Eltern “ freut sich Jurczyk über die „Teamarbeit“ über die Pfingsttage, stellt aber auch an sich uns sein Team einen hohen Qualitätsanspruch: „Wenn die Gäste dann abrei­sen und sagen, dass Sie einen tol­len Tag zu Gast bei Freunden ver­brach­ten, haben wir alles rich­tig gemacht.“

U11, U13 & U15 Mädchen

  • Freitag, 06. Juni ab 17:00 Uhr

Mini & Bambini

  • Samstag, 7. Juni ab 11.00 Uhr

F‑Jugend

  • Sonntag, 8. Juni ab 11.00 Uhr

E‑Jugend

  • Montag, 9. Juni ab 11.00 Uhr
(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)