Korschenbroich: Dietrich-​Bonhoeffer-​Straße vor­aus­sicht­lich nach Pfingsten wie­der befahrbar

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Die Dietrich-​Bonhoeffer-​Straße (Kreisstraße 35 n) bleibt vor­aus­sicht­lich bis nach Pfingsten gesperrt, um hier die nöti­gen Kanalbauarbeiten für die Erschließung des Neubaugebietes Holzkamp vorzunehmen. 

Aufgrund des star­ken Regens zu Beginn der letz­ten Maiwoche kann die Stadtverwaltung den Termin für die Öffnung der Straße, der für Ende Mai ange­setzt war, aus tech­ni­schen Gründen nicht hal­ten. Denn: „Der Boden ist so stark auf­ge­weicht, dass die Versorgungsleitungen nicht unter der Erde ver­legt wer­den kön­nen“, sagt Tiefbauamtsleiter Christoph Herchner. „Außerdem brau­chen wir für die auf­zu­tra­gende Deckschicht tro­cke­nes Wetter. Nur so kön­nen wir ver­mei­den, dass spä­ter Schäden durch man­gelnde Qualität der Deckschicht auf­tre­ten. So ver­mei­den wir unnö­tige wei­tere Kosten und mög­li­che spä­tere Sperrungen.“

Das heißt: Verkehrsteilnehmer fol­gen also wei­ter­hin der Umleitung. Sie führt den Verkehr über die L 381, die Kleinenbroicher Straße hoch, die Neusser Straße ent­lang und auf die Von-​StauffenbergStraße, auf die die Dietrich-​Bonhoeffer-​Str. ein­mün­det. Denn das Haus Tabita ist wäh­rend der Bauzeit nur aus die­ser nörd­li­chen Richtung für Autofahrer, Lkw-​Fahrer und andere erreichbar.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)