Neuss: Autoaufbrecher auf fri­scher Tat gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – In den frü­hen Morgenstunden am Mittwoch (28.5.), gegen 02:40 Uhr, mel­dete sich ein Zeuge bei der Polizei. 

Er gab an, ein Mann hätte soeben die Seitenscheibe eines gepark­ten Lastkraftwagens an der Einmündung Plankstraße /​Engelbertstraße eingeschlagen.

Kurz dar­auf traf ein Streifenwagen am Tatort ein und nahm einen 32-​jährigen Verdächtigen vor­läu­fig fest. Der deut­lich alko­ho­li­sierte Mann bestritt die Tat, obwohl die Beamten bei ihm Gegenstände fan­den, die ein­deu­tig aus dem Lastkraftwagen stamm­ten. Auch die Aussage des auf­merk­sa­men Zeugen half der Polizei, den Tatverdacht gegen den jun­gen Mann zu erhärten.

Neben der Beute konnte auch das Tatwerkzeug auf­ge­fun­den und sicher­ge­stellt wer­den. Der Festgenommene Neusser hatte es vor Eintreffen der Polizei in ein Gebüsch gewor­fen. Ihm wurde auf der Wache in Neuss eine Blutprobe durch einen Arzt ent­nom­men. Die Polizei sicherte Beweise, fer­tigte eine Strafanzeige und ver­an­lasste, dass der auf­ge­bro­chene Lastkraftwagen abge­schleppt wurde. Den Tatverdächtigen erwar­tet nun ein Strafverfahren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)