Dormagen: Viele Fahrrad-​Interessenten und eine neuer „Stadtradel-​Star”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Nach Schnäppchen unter Gebraucht-​Fahrrädern stö­bern oder den eige­nen Drahtesel ein­mal kos­ten­los durch­che­cken las­sen – dazu nutz­ten zahl­rei­che Bürger beim „Dormagener Fahrradtag“ wie­der die Gelegenheit.

2014-05-28_Dor_StadtradelstarMaeurer
Bürgermeister Peter-​Olaf Hoffmann dankt Jakob Mäurer

Von den rund 100 Rädern, die auf dem Flohmarkt vor dem Rathaus ange­bo­ten wur­den, waren die meis­ten schon bis Mittag ver­kauft”, berich­tet der städ­ti­sche Fahrradbeauftragte Peter Tümmers. Viel Andrang herrschte auch am Infostand des ADFC Dormagen, der unter ande­rem sein neues Radtourenprogramm vorstellte.

Die Schule am Chorbusch war mit ihrer schon tra­di­tio­nel­len Fahrradwerkstatt ver­tre­ten. Unter Leitung ihres Lehrers Rudolf Presse nah­men drei Schüler hier klei­nere Reparaturen vor und boten kos­ten­lose Licht- und Bremsenchecks an – „ein gern genutz­ter Service”, so Tümmers. Der Fahrradbeauftragte konnte mehr als 100 Fahrradstadtpläne an inter­es­sierte Besucher ver­tei­len und auch ein betei­lig­ter Reiseveranstalter zeigte sich zufrieden.

Mit dem Fahrradtag fiel zugleich der Startschuss für die Aktion „Stadtradeln”. Drei Wochen lang sind alle Dormagener auch in die­sem Jahr wie­der auf­ge­ru­fen, mög­lichst viele Wege mit dem Fahrrad zurück­zu­le­gen und dabei flei­ßig Kilometer für ihre Heimatstadt zu sam­meln. Dormagen will bei dem Umweltwettbewerb, den das euro­päi­sche Klimabündnis ver­an­stal­tet, erneut eine gute Platzierung erreichen.

Einen beson­de­ren Applaus gab es zum Auftakt für den Horremer Jakob Mäurer. Er ist Dormagens „Stadtradel-​Star” des Jahres 2014 und wird drei Wochen lang aus­schließ­lich das Fahrrad und öffent­li­che Verkehrsmittel benut­zen. Bürgermeister Peter-​Olaf Hoffmann dankte ihm für die­sen beherz­ten Einsatz. Nähere Infos zum „Stadtradeln” gibt es tele­fo­nisch unter 02133/257–831 (Peter Tümmers) oder unter 02133/257–696 (Dennis Fels).

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)