Rhein-​Kreis Neuss: K23 – Radweg zwi­schen Herrenshoff und der L382 wird ver­brei­tert

Rhein-​Kreis Neuss – An der Kreisstraße 23 in Korschenbroich wird der Radweg zwi­schen der L 382 und dem Ortseingang von Herrenshoff ver­brei­tert.

Im wei­te­ren Verlauf soll ein Schutzstreifen für Radler inner­halb der Ortsdurchfahrt ein­ge­rich­tet wer­den. Er wird von der Einmündung des Radwegs an der Myllendonker Straße bis zur Einmündung des Herzbroicher Wegs mar­kiert. Am Anfang und am Ende des Schutzstreifens ist die Fahrbahn künf­tig ver­engt. Von die­sen Plänen berich­tet das Tiefbauamt des Rhein-​Kreises Neuss. Die Bauarbeiten begin­nen Anfang der nächs­ten Woche.

Für das Projekt wird die K 23 von der L 382 bis zur Kreuzung mit der Myllendonker Straße in Abschnitten zur Einbahnstraße. Die Verkehrsteilnehmer aus Raderbroich und aus Fahrtrichtung Schiefbahn wer­den über die L 382 und die Myllendonker Straße umge­lei­tet. Die ent­ge­gen­ge­setzte Fahrtrichtung bleibt für den Verkehr offen. Die Radfahrer wer­den im Baustellenbereich über die Fahrbahn geführt bezie­hungs­weise über einen nahe­lie­gen­den Wirtschaftweg umge­lei­tet.

Auch die Buslinie 029 der NEW ist von den Arbeiten betrof­fen. Sie wird eben­falls die Umleitungsstrecke fah­ren. Während der Bauarbeiten ent­fällt die Haltestelle „Herzbroicher Weg” für die Fahrtrichtung Mönchengladbach. Die Fahrgäste wur­den gebe­ten, die nächste Haltstelle „Willicher Straße” zu benut­zen. Die Bauarbeiten wer­den bis Mitte Juli dau­ern. Im Lauf die­ser Woche star­tet das beauf­tragte Unternehmen mit der Vorbereitung. Für die ört­li­che Bauüberwachung ist Christoph Kurth vom Kreistiefbauamt zustän­dig. Er beant­wor­tet Fragen unter Telefon 0 21 81/​601 66 17.

(10 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)