Meerbusch: Polizei fahn­det nach Handtaschenräuber auf Fahrrad

Meerbusch-​Büderich (ots) – Am Dienstag (20.05.), gegen 14:30 Uhr, war eine 62-​jährige Meerbuscherin mit ihren Hunden auf dem Feldweg in Richtung Schmalseitweg unter­wegs.

Im Bereich der Einmündung zum Stingesbach stand plötz­lich ein unbe­kann­ter Mann vor ihr. Dieser for­derte die Herausgabe ihrer blauen Handtasche. Seine Forderung unter­strich der Täter, indem er sei­nem Opfer ein Messer ent­ge­gen hielt und geich­zei­tig an der Tasche riss.

Anschließend schwang sich der Täter samt Beute auf ein sil­ber­far­be­nes Fahrrad und ver­schwand in Richtung „Am Eisenbrand”. Der Flüchtige konnte fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben wer­den:

  • Etwa 30 bis 35 Jahre alt, zirka 165 bis 170 Zentimeter groß, schlank, auf­fäl­lig dichte strup­pige Augenbrauen,
  • her­vor­ste­hende Wangenknochen, sehr dunkle große Augen, mit­tel­braune Hautfarbe, süd­län­di­sches Erscheinungsbild,
  • er trug eine grün­li­che Strickmütze, eine hell­blau ver­wa­schene Jeans und ein grü­nes T‑Shirt.
  • Wahrscheinlich war er im Halsbereich täto­wiert.

Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben oder Hinweise auf den Flüchtigen geben kön­nen, wer­den gebe­ten, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 zu infor­mie­ren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)