Jüchen: Bürgerradweg geplant

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Die Gemeinde Jüchen plant den Bau eines soge­nann­ten Bürgerradweges zwi­schen den Ortschaften Wey und Hoppers. 

Diesen Weg, der ent­lang der Landstraße 116 zwi­schen den bei­den Orten ver­lau­fen soll, kön­nen dann sowohl Fußgänger als auch Radfahrer nutzen.

Der für die Landstraße zustän­dige Träger der Straßenbaulast, StraßenNRW, ist grund­sätz­lich bereit, eine hier­für not­wen­dige Verwaltungsvereinbarung mit der Gemeinde Jüchen abzu­schlie­ßen. Damit würde die Gemeinde sich ver­pflich­ten, den Weg zu pla­nen und zu bauen. Die Baukosten wer­den vom Land NRW getragen.

Die Gesamtkosten für die Maßnahme sind mit ca. 64.000 € ermit­telt wor­den, die rei­nen Baukosten wer­den etwa 35.000 € betra­gen. Um die­ses Projekt umzu­set­zen, ist es not­wen­dig, den erfor­der­li­chen Grunderwerb zu tätigen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)