Grevenbroich: Fußgängerüberweg in Orken angelegt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Mit einem drin­gen­den schrift­li­chen Appell wandte sich Frank Klees, Vorsitzender der Schulpflegschaft der Gesamtschule II Ende November 2013 an Bürgermeisterin Ursula Kwasny. 

Foto: Stadt Grevenbroich
Foto: Stadt Grevenbroich

Ziel des Schreibens war die Anlegung eines Fußgängerüberweges, der die Kinder sicher über die Richard-​Wagner-​Straße /​Ecke Hans-​Sachs-​Straße brin­gen sollte. Liebevoll hat­ten die Kinder auf Zeichnungen die dor­tige Gefahrensituation wiedergegeben.

Vor Ort machte sich die Bürgermeisterin kun­dig und sicherte den Kindern ihre Unterstützung zu. Auch der Bauausschuss ver­schloss sich die­sem berech­tig­ten Wunsch nicht und stimmte die­ser Maßnahme ein­stim­mig zu. Nachdem Ende ver­gan­ge­ner Woche die Markierungsarbeiten vor­ge­nom­men wer­den konn­ten, pro­bierte Bürgermeisterin Ursula Kwasny, zusam­men mit den begeis­ter­ten Schülerinnen und Schülern der Klasse 5 H, kom. Schulleiter Peter Jigalin, sei­nem Stellvertreter Georg Balster und Frank Klees, Vorsitzender der Schulpflegschaft, den neuen Fußgängerüberweg jetzt aus.

Bürgermeisterin Ursula Kwasny ermahnte die Kinder nun auch immer die­sen Weg zu nut­zen und keine gefähr­li­chen Abkürzungen zu neh­men, was diese auch artig versprachen.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)