Meerbusch: „Schöbö” und Bürgerverein spen­den Sitzgruppe

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Auf dem Spielplatz an der Josef-​Werres-​Straße in Bösinghoven geht es jetzt noch fami­liä­rer zu.

2014-05-19_Mee_bank_neu
(von links) Gisa Döhler, Peter Bremes und Marlene Brockers von der Initiative „Schönes Bösinghoven” und Hubert Kräling vom Bürgerverein kamen mit Michael Betsch, Leiter des Servicebereichs Grünflächen (hin­ten), zum Probesitzen. Foto: Stadt Meerbusch

Dank einer gemein­sa­men Spende der Initiative „Schönes Bösinghoven” (SchöBö) und des Bürgervereins Bösinghoven ver­fügt der Grünbereich neben Spielgeräten und Boule-​Bahn jetzt auch über eine eigene Sitzgruppe mit Tisch und Bank.

Hier kön­nen sich auch die Mütter mit Kindern, die die Anlage immer gern nut­zen, bequem auf­hal­ten”, so der Vorsitzende des Bürgervereins, Hubert Kräling.

Realisiert wurde das Projekt in bewährt unbü­ro­kra­ti­scher Zusammenarbeit mit dem Servicebereich Grünflächen der Stadtverwaltung.

Die Verein such­ten die „Outdoor-​Möbel” und küm­mer­ten sich um die Bestellung, die Stadtgärtner rich­te­ten den Platz her und stell­ten die Sitzgruppe auf.

(10 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)