Neuss: Täter nach ver­such­tem Handtaschenraub flüchtig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) – Am Freitagmorgen (16.05.) schei­terte am Hamtorwall ein Handtaschenraub. Im Bereich der Bushaltestelle hielt sich gegen 10:20 Uhr eine 44-​jährige Frau aus Mönchengladbach auf dem Gehweg auf. 

Plötzlich näherte sich ihr von hin­ten ein Unbekannter, der der Geschädigten offen­sicht­lich die Handtasche ent­rei­ßen wollte. Die Gladbacherin konnte die ver­meint­li­che Beute fest­hal­ten, so dass der Täter von sei­nem Vorhaben abließ und Richtung Hauptstraßenzug flüch­tete. Er wird wie folgt beschrieben:

  • 20 bis 25 Jahre alt und schlank. Er hatte kurze schwarze Haare und einen dunk­len Teint.
  • Der Verdächtige war beklei­det mit einer hell­grauen Sweatshirt-​Jacke mit Kapuze, einer blauen Jeans mit hel­ler Waschung und trug eine moderne Brille mit dickem schwar­zen Rahmen und gro­ßen Gläsern.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und erbit­tet Hinweise unter 02131 300–0.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)