Grevenbroich: Vier Verletzte bei Unfall auf der L 116

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich (ots) - Am Donnerstag gegen 17:30 Uhr ereignete sich auf der Landstraße 116 bei Grevenbroich ein Verkehrsunfall, bei dem insgesamt vier Menschen verletzt wurden.

Zur Unfallzeit war eine 33-jährige aus dem Rhein-Erft Kreis mit einem BMW auf der L 116 in Richtung Bedburg unterwegs. Als sie in Höhe der Autobahn 540 war fuhr von der Autobahn kommend ein Audi in den Einmündungsbereich ein, ohne auf die Vorfahrt zu achten. Die 59-jährige am Steuer des Audi hatte den BMW offensichtlich nicht bemerkt.

Trotz eingeleiteter Vollbremsung kam es zum Zusammenstoß der PKW. Alle vier Insassen in den beiden Fahrzeugen wurden verletzt, darunter zwei Kinder im Alter von 2 und 4 Jahren. Glücklicherweise waren die Verletzungen nur leicht und alle konnten nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 14.000 Euro. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr vor Ort durch die Polizei geregelt. Zu größeren Störungen kam es jedoch nicht.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.