Dormagen: Ordnungsamt geht gegen Schrottsammler vor

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Das städ­ti­sche Ordnungsamt geht jetzt gegen zwei ille­gale Schrottsammler vor, die von der Polizei bereits Ende April an der Steinberger Straße in Rheinfeld ertappt wurden. 

Die bei­den rumä­ni­schen Männer konn­ten keine Genehmigung nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz vor­le­gen, die für das Einsammeln von Schrott erfor­der­lich ist. Einem der Beiden fehlte zudem der Reisegewerbeschein. Die Polizei erteilte dem Duo einen Platzverweis. Die Stadt lei­tete nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)