Dormagen: Neue VHS-​Leiterin

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen – Eine neue Leiterin hat die Volkshochschule Dormagen: Ab dem 1. August wird Dr. Wilma Viol die Verantwortung für die städ­ti­sche Bildungseinrichtung mit ihren rund 6000 Kursteilnehmern pro Semester über­neh­men.

2014-05-15_Dor_NeueVHS-Leiterin
Der neuen VHS-​Leiterin Dr. Wilma Viol gra­tu­lie­ren Kulturdezernent Gerd Trzeszkowski (links) und Fachbereichsleiter Jürgen Mrohs (rechts). Foto: Stadt Dormagen

Die 47-​jährige gebür­tige Kölnerin tritt die Nachfolge von Claudia Stawicki an, deren Aufgabe wegen der Haushaltssicherung ein Jahr lang kom­mis­sa­risch von dem zustän­di­gen Fachbereichsleiter Jürgen Mrohs wahr­ge­nom­men wer­den musste. „Ich freue mich sehr auf die­ses Amt, denn für mich per­sön­lich schließt sich hier ein Lebenskreis”, sagt die neue Leiterin.

Aufgewachsen in Köln-​Nippes, besuchte sie im Alter von 19 Jahren erst­mals einen Englischkurs an der dor­ti­gen Volkshochschule. „Da hat es mich gepackt”, erzählt sie. Durch die VHS wurde sie moti­viert, den zwei­ten Bildungsweg zu beschrei­ten und ihr Abitur an einem Abendgymnasium zu erwer­ben. Es folg­ten ein Psychologiestudium und die Promotion an der Universität zu Köln. Von dort aus führte sie ihr Weg zum Deutschen Volkshochschulverband in Bonn, wo sie Projektrefe­rentin für Online-​Lernen und die Alphabetisierung wurde. Seit 2010 arbei­tet sie am Zentrum für Hochschuldidaktik und Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre an der Fachhochschule Aachen. Daneben war sie Lehrbeauftragte an der Fachhochschule Köln und gab Seminare zur Vermittlung von Lesefähigkeit.

An der künf­ti­gen Aufgabe als VHS-​Leiterin reizt mich beson­ders, dass ich wie­der näher an den Menschen tätig bin”, sagt sie. Die Stadt Dormagen kannte sie schon vor­her durch Ausflüge nach Zons und Knechtsteden. „Hier habe ich viele Wochenenden ver­bracht und fühle mich sehr wohl.” Der neuen Leiterin gra­tu­lier­ten Kulturdezernent Gerd Trzeszkowski und der zustän­dige Fachbereichsleiter Jürgen Mrohs nach dem Abschluss des Auswahlverfahrens. Unter 40 Bewerbern konnte sich Dr. Wilma Viol durch­set­zen.

(11 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)