Jüchen: Gemeinde gibt Bolzplatz frei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Hochneukirch – Nach der Eröffnung des Kunstrasenplatzes in Hochneukirch, Peter-​Busch-​Straße, ist der Tennenplatz an der Feldstraße wie­der in die Trägerschaft der Gemeinde Jüchen gegangen.

2014-05-15_jue_bolzplatz1
Foto: Gem. Jüchen

Eine Nutzung des Tennenplatzes durch die bei­den Fußballvereine aus Hochneukirch und Otzenrath erfolgt nur noch gelegentlich.

Im Rahmen des Dorfentwicklungskonzepts Hochneukirch-​Hackhausen wurde die wei­tere Nutzung die­ses Platzes ange­regt dis­ku­tiert. Der Platz wird des­halb als Fußballplatz für die Allgemeinheit geöff­net. Damit ver­fügt der Ortsteil Hochneukirch, neben dem Bolzplatz am Nordring, über einen zwei­ten Platz, der allen Fußball begeis­ter­ten zum freien Spielen zur Verfügung steht.

Unmittelbar dane­ben steht seit 2013 das neue Beach-​Volleyball Feld zur Verfügung, dass im Zuge der Bahnhofsanierung hier­hin ver­legt wurde.

In der Sitzung des Sportausschusses im März wurde der Beschluss gefasst, die Anlage als Bolzplatz frei­zu­ge­ben. Ab sofort ist die Sportanlage für Kinder und Jugendliche mon­tags bis sams­tags bis 22 Uhr und sonn­tags von 14 bis 20 Uhr geöff­net, sofern der Platz nicht als Trainingsplatz durch die bei­den Fußballvereine genutzt wird.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)