Jüchen: Aldenhovener Brücke fer­tig gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Ab sofort kann die Brücke an der Schlossstraße in Aldenhoven wie­der unein­ge­schränkt genutzt wer­den. Im September des ver­gan­ge­nen Jahres war diese gesperrt worden. 

2014-05-14_Jue_Bruecke-Aldenhoven
Foto v.l.n.r.: Michael Prömpers, Harald Zillikens, Gem. Jüchen

Während der Bauzeit wurde das Brückenbauwerk kom­plett neu erstellt und zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse wenige Meter ent­fernt an einem neuen Standort errichtet.

Unter ande­rem wur­den die Strom- und Wasserleitungen ver­legt und ein neues Brückengeländer mon­tiert. Vorsorglich wur­den für zukünf­tige Maßnahmen Leerrohre ver­legt. Im Zuge der Sanierung konnte nun auch die vor­her bestehende Gewichtsbeschränkung auf­ge­ho­ben wer­den. Die Brücke ist nun auch für schwere Ackerfahrzeuge wie­der befahrbar.

In die­sem Zusammenhang wur­den auch die anlie­gen­den Acker- und Weideflächen sowie das Bachufer wie­der her­ge­stellt. Der Bachlauf selbst hat im Bereich der Brücke eine mit Wasserbausteinen befes­tigte Randbefestigung erhalten.

Die gesam­ten Baukosten belau­fen sich incl. der Ingenieurleistungen auf rd. 233.000,– Euro.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)