Rhein-​Kreis Neuss: Ermittlungsverfahren wegen ver­such­ten Mordes

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss (ots) – Die Polizei im Werra-​Meißner-​Kreis (Hessen) bit­tet um die Veröffentlichung fol­gen­der Pressemeldung samt „Phantombild”:

2014-05-12_rkn_PhantombildWiz-WerleshausenAm Freitag, den 02.05.2014, gegen 22.10 Uhr, kam es in einer Wohnung in Witzenhausen-​Werleshausen zu einer kör­per­li­chen Auseinandersetzung zwi­schen einer bis­lang unbe­kann­ten Person und zwei männ­li­chen Bewohnern, beide 26 Jahre alt. Einer der Geschädigten wurde mit­tels eines Messers schwerst, der andere Geschädigte leicht ver­letzt. Durch Zeugen konnte in der 18. Kalenderwoche, spe­zi­ell am 28. und 29.04. sowie am 02.05.14 ein leis­tungs­star­kes schwar­zes Motorrad der Marke Suzuki in der Ortschaft Werleshausen gese­hen werden.

Dabei soll es sich um ein soge­nann­tes Naked-​Bike, also ohne Verkleidung han­deln. An dem Krad sol­len EIC- Kennzeichen (für Eichsfeldkreis/​Thüringen) ange­bracht gewe­sen sein. Andere Zeugen hin­ge­gen wol­len am Kennzeichen ME (für Mettmann) oder NE für (Neuss) abge­le­sen haben.

Im Zusammenhang mit den wei­te­ren Ermittlungen konnte ein Phantombild von dem Fahrer des Motorrades ange­fer­tigt wer­den (siehe Anlage). Dieser soll Anfang bis Mitte 30 Jahre alt und ca. 175 cm groß sein. Er ist von schlan­ker bis durch­trai­nier­ter Figur und trägt einen Mundbart (rotblond/​gräu­lich). Bekleidet war der Tatverdächtige mit einer dun­kel­far­be­nen Jeans und einem schwar­zen Kapuzenpulli.

Nicht aus­zu­schlie­ßen ist nach den bis­he­ri­gen Ermittlungen auch ein Bezug in die Region Lemgo (Kalletal). Um sach­dien­li­che Hinweise bit­tet die Regionale Kriminalinspektion Werra-​Meißner unter der Telefonnummer 05651/​9250.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)