Dormagen: Diebe ent­wen­de­ten Stahlplatten von der Baustelle

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Nievenheim (ots) – Einen Diebstahl der nicht all­täg­li­chen Art bear­bei­tet zur Zeit das Kriminalkommissariat in Dormagen.

2014-05-12_Dor_spunddielen
Foto: Polizei

Zwischen Freitag (09.05.), 17.40 Uhr, und Montagmorgen (12.05.), 07:00 Uhr, ent­wen­de­ten Unbekannte soge­nannte Spunddielen von einer Baustelle am Ernteweg. Dabei han­delt es sich um schwere Stahlplatten, die für den Brückenneubau an der Autobahn 57 benö­tigt werden.

Die Diebe müs­sen bei ihrer Tat einen Sattelauflieger und einen Kran benutzt haben, um die ins­ge­samt 34 Spunddielen mit einer Länge von drei und sechs Metern abzutransportieren.

Der ent­wen­dete Stahl wiegt über 25 Tonnen. Der ent­stan­dene Schaden wird auf mehr als 20.000 Euro geschätzt. Darüber hin­aus zapf­ten die Täter noch zwei­hun­dert Liter Diesel aus einem Baustellenfahrzeug.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 ent­ge­gen. Das Foto zeigt Teile des ent­wen­de­ten Stahls vor dem Diebstahl.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)