Rommerskirchen: Vorfahrt missachtet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen (ots) – Am Freitag (09.05.2014), um 17:29 Uhr, ereig­nete sich in Rommerskirchen ein Verkehrsunfall bei dem zwei Personen ver­letzt wurden.

Zur Unfallzeit befuhr ein 45-​jähriger Grevenbroicher mit sei­nem Pkw die L 375 aus Richtung Neurath kom­mend in Fahrtrichtung Oekhoven. An der Kreuzung B 59 /​L 375 miss­ach­tete er nach Zeugenangaben die Vorfahrt einer 19-​jährigen Fahrzeugführerin aus Rommerskirchen. Diese war mit ihrem Pkw auf der B 59 in Richtung Allrath unter­wegs. Durch die Wucht der Kollision geriet ihr Fahrzeug außer Kontrolle und schleu­derte über den Kreuzungsbereich hin­aus bis in den Grünstreifen.

Die junge Frau trug schwere Verletzungen davon, wurde einem Krankenhaus zuge­führt und ver­blieb dort sta­tio­när. Der 45-​jährige Grevenbroicher wurde leicht ver­letzt und konnte das Krankenhaus nach ambu­lan­ter Behandlung ver­las­sen. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die L 375 zeit­weise gesperrt; der Verkehr auf der B 59 wurde ein­spu­rig an der Unfallstelle vor­bei geführt. Der ent­stan­dene Gesamtsachschaden wird auf ca. 13.000,- Euro beziffert.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)