Kaarst: A52 Verkehrsunfall – 1 Person ver­letzt – 3 Fahrzeuge beteiligt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Gegen ca. 15:20 Uhr ereig­nete sich am Autobahnkreuz Kaarst, auf der A52 in Fahrtrichtung Mönchengladbach, ein fol­gen­schwe­rer Verkehrsunfall. Die A52 war für meh­rere Stunden, Richtung Mönchengladbach, gesperrt.

2014-05-10-Kaa_A57_vup_005Der Fahrer eines BMW befuhr das AK Kaarst, aus Richtung Krefeld (A57) kom­men, und wollte auf die A52 in Richtung Mönchengladbach auf­fah­ren. Aus bis­her unge­klär­ter Ursache kol­li­dierte er dabei mit einem wei­te­ren BMW, der sich auf der A52, aus Richtung Düsseldorf kom­mend, befand.

Dieses Fahrzeug kol­li­dierte in Folge des ers­ten Aufpralls mit mit der Mittelleitplanke und einem nach­fol­gen­den LKW Kastenwagen. Der Fahrer des Kastenwagens ver­lor die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleu­derte und kippte auf die Beifahrerseite. Die Fahrer konn­ten alle Fahrzeuge unver­letzt ver­las­sen. Der Beifahrer des Kastenwagens wurde in einem Rettungswagen behan­delt. Über die Art der Verletzungen lie­gen gegen­wär­tig keine Informationen vor.

Glücklicherweise reagierte der nach­fol­gende Verkehr sehr umsich­tig, denn der LKW lag quer über beide Richtungsfahrbahnen.

Im Einsatz waren die Löschzüge Kaarst (LZ 61 & LZ 62), Rettungsdienst und Notarzt sowie die Autobahnpolizei.

Weitere Infos fol­gen ggf.

[youtube]http://youtu.be/XINTyqLWAm8[/youtube]

Düsseldorf (ots) – Samstag, 10.Mai 2014, 15.25 Uhr, Bei einem Verkehrsunfall ges­tern Nachmittag auf der A 52 im Kaarster Kreuz in Richtung Mönchengladbach wurde der 23-​jährige Beifahrer eines Kleintransporters schwer verletzt.

Der Sachschaden beträgt 35.000 Euro. Der Verkehr staute sich auf der A 52 zeit­weise 3000 Meter zurück. Nach den bis­he­ri­gen Ermittlungen der Autobahnpolizei kol­li­dierte ein 20-​jähriger Pkw-​Führer aus Mönchengladbach aus unge­klär­ter Ursache beim Fahrstreifenwechsel mit einem nach­fol­gen­den Pkw einer 46-​jährigen Frau aus Kaarst.

In der Folge wurde der Wagen der Frau gegen die Mittelschutzplanke gedrückt, geriet ins Schleudern und stieß anschlie­ßend mit dem Kleintransporter eines 26-​jährigen Mülheimers zusam­men. Der Kleintransporter kippte dadurch auf die Fahrerseite.

Der 23-​jährige Beifahrer aus Duisburg wurde dabei schwer ver­letzt. Er ver­blieb sta­tio­när in einem Krankenhaus.

(129 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)