Neuss: Workshop für Europawahl-​Erstwähler in der VHS

Neuss – „Mein Erstes Mal Europawahl!“ – so lautet der Titel eines VHS-Workshops am Freitag, 9. Mai 2014, der sich an Erstwählerinnen und Erstwähler richtet, die bei der letzten Europawahl 2009 noch nicht volljährig waren oder ihr Wahlrecht durch Einbürgerung erworben haben.

An verschiedenen Ständen, bei Mitmach-Aktionen, Kurzvorträgen und Diskussionen, wird vermittelt, wie das Europäische Parlament arbeitet. Kompetente Gesprächspartner und Gesprächspartnerinnen, unter anderem vom Informationszentrum mittlerer Niederrhein „Europe Direct“, oder von der Ständigen Vertretung der Europäischen Kommission in NRW, runden den Workshop ab. Als besonderes Angebot steht der „Wahl-O-Mat“ zur Verfügung. Er hat sich in der Vergangenheit zu einer festen Informationsgröße im Vorfeld von Wahlen etabliert. Mit dieser Internetanwendung der Bundeszentrale für Politische Bildung ist es möglich, die Positionen der zur Wahl stehenden Parteien mit den eigenen Erwartungen zu vergleichen.

Das Wählen von Volksvertretern für das Europaparlament ist eine der entscheidenden Möglichkeiten, Bürgerrechte wahrzunehmen. Es ist eine Aufgabe, die politische und gesellschaftliche Verantwortung mit sich bringt. In den vergangenen Jahren zeigten diejenigen, die zum ersten Mal wählen durften, immer weniger Interesse an der Wahrnehmung dieses Bürgerrechts und der Möglichkeit der Mitbestimmung. Insgesamt lag die Wahlbeteiligung bei der Europawahl 2009 in Deutschland nur bei 43,3 Prozent.

Der Workshop startet am 9. Mai um 15 Uhr im Romaneum.

Die Teilnahme ist kostenlos. Er wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)