Dormagen: Zwei-​Fähren-​Tour lockte zum Auftakt viele Radler an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Auf gro­ßes Interesse stieß am 1. Mai die neue „Zwei-​Fähren-​Tour” der Lokalen Allianz Dormagen. 

2014-05-02_Dor_neue-Radtour
Foto: Stadt Dormagen

Mehr als 40 Radler mach­ten sich in Zons auf den Weg, um die natur­kund­li­che Erlebnisstrecke durch Rheinaue zu erkun­den. Mit dem Piwipper Böötchen ging es dabei hin­über auf die rechte Rheinseite und mit der Zonser Fähre wie­der zurück.

Das Angebot wurde so gut ange­nom­men, dass wir in Kürze eine wei­tere geführte Radwanderung pla­nen”, kün­digt Gabriele Böse, Sprecherin der Lokalen Allianz, an.

Ausgearbeitet wurde die Zwei-​Fähren-​Tour von dem Zonser Biologen Norbert Grimbach, der für die Lokale Allianz auch schon drei wei­tere Erlebnisradwege durch die Rheinaue ent­wi­ckelt hat.

Mit Unterstützung durch einen Sponsor ist eine umfang­rei­che Begleitbroschüre dazu in der Tourist-​Info an der Schloßstraße 2–4 in Zons erhältlich.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)