Meerbusch: Fahrgast sprühte Pfefferspray – Polizei sucht Zeugen

Meerbusch-Kierst (ots) - Unangenehmen Kontakt mit Pfefferspray hatte am frühen Sonntagmorgen (27.04.) ein Düsseldorfer Taxifahrer in Langst-Kierst.

Der 48-jährige Fahrer hatte seinen unbekannten Fahrgast gegen 04:00 Uhr am Deichweg abgesetzt. Als es ums Bezahlen ging, stieg der Mann aus und verweigerte den Fahrpreis. Als der Droschkenfahrer ihm daraufhin entgegnete, die Polizei zu verständigen, sprühte der Zahlungsunwillige Pfefferspray in das Taxi und verschwand zu Fuß in unbekannte Richtung.

Rettungssanitäter versorgten den leicht verletzten Mann, der den Flüchtigen folgendermaßen beschrieb:

  • Etwa 25 bis 26 Jahre alt, normale Statur, blonde kurze Haare, dunkle Kleidung, Deutscher

Eine Fahndung nach dem Unbekannten durch die zwischenzeitlich informierte Polizei verlief ohne Erfolg. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls oder Hinweisgeber, die sachdienliche Angaben zu der flüchtigen Person machen können, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE