Neuss: Schlägerei wegen eines Handys

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Drei Leichtverletzte for­derte am Mittwoch (23.4), gegen 20:30 Uhr, eine Auseinandersetzung wegen eines Mobiltelefons. 

Ein bis­lang unbe­kann­ter Mann nahm an der Bushaltestelle Niederstraße, auf dem Hamtorwall, ein Handy an sich, wel­ches sein Besitzer kurz­zei­tig neben sich auf die Bank gelegt hatte. Die Aufforderung, das Telefon wie­der her­zu­ge­ben, erwi­derte der Dieb mit Faustschlägen. Mehrere umste­hende Personen ver­such­ten, die bei­den Männer zu trennen.

Der rabiate Täter flüch­tete vor dem Eintreffen der Polizei in Richtung Niederstraße /​Niederwallstraße. Er wird von Zeugen als 160 Zentimeter klein, auf­fal­lend mus­ku­lös und ver­mut­lich tür­ki­scher Abstammung beschrie­ben. Er soll ein wei­ßes Shirt getra­gen haben. Die Fahndung der Polizei ver­lief erfolglos.

Zeugen des Vorfalls, die Hinweise auf die Identität des Tatverdächtigen oder den Verbleib des Handys geben kön­nen, mel­den sich bitte unter der Rufnummer 02131–3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)