Neuss: Französischer Markt /​Weinfest, Kunstmeile und Bücherbörse

Neuss – An die­sem Freitag star­tet das tra­di­tio­nelle April-​Festwochenende in der Neusser City.

Gegen 16 Uhr öff­nen Französischer Mark und Weinfest auf dem Marktplatz und dem Freithof. Auch Samstag und Sonntag sind die Gäste will­kom­men, dann von 10 bis nach 20 Uhr. Ein Dutzend Händler aus Frankreich ver­wöh­nen den deut­schen Gaumen wie­der mit fran­zö­si­schem Käse aus den unter­schied­lichs­ten Regionen, mit diver­sen Wurstsorten, auch frisch gegrill­ten. Dazu gibt’s Brot, Gebäck und pas­sende Getränke. Dieser von Neuss Marketing ver­an­stal­tete Gourmettreff fin­det schon im sieb­ten Jahr par­al­lel zum Weinfest von „Wein on Tour“ statt.

2014-04-24_Ne_Franz-Markt
Foto: ZIN

Samstag wird dazu von 10 bis 16 Uhr Kunst gebo­ten. Auf der Münsterstraße prä­sen­tie­ren 21 Maler und Bildhauer aus Neuss und Umgebung ihre Werke. Neuss Marketing ist in die­sem Jahr von der Krämerstraße auf die benach­barte Münsterstraße umge­zo­gen, weil durch den Rekordteilnahme die Gasse zwi­schen Markt und Münsterplatz ein­fach zu eng wurde. Am neuen Standort ist sogar Platz für Zelte, die dem Ganzen einen ein­heit­li­chen Charakter ver­lei­hen. Zeitgleich fei­ern die Gastronomen auf der Münsterstraße ihr Straßenfest mit Speisen und Getränken aus aller Herren Länder.

Die Bücherbörse schließ­lich run­det am Sonntag auf dem Platz am Romaneum das Eventwochenende ab. Zwischen den medi­ter­ra­nen Cafes wer­den auf einer über­dach­ten Strecke von 100 Metern von Profis und Hobbysammlern tau­sende Bücher aus­ge­legt. Ab 11:15 Uhr ist zwi­schen Volkshochschule und „An der Münze“ Stöbern und Schmökern ange­sagt. Gekauftes oder Getauschtes, Historisches oder Modernes, Krimi oder Bildband, Altes oder Neues. Direkt neben den Bücherwürmern auf dem Platz wird es im Romaneum eine Ausstellung des Neusser Künstlerkreises geben.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)