Dormagen: Lokale Allianz – neuen „Zwei-​Fähren-​Tour”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Um eine neue „Zwei-​Fähren-​Tour” hat die Lokale Allianz Dormagen ihre Fahrrad-​Erlebniswege durch die Rheinaue erweitert. 

2014-04-23_Dor_Lokale-Allianz
Der Zonser Biologe Norbert Grimbach (vorne rechts im Bild) führt wie­der Radwanderer durch die Rheinaue. Diesmal gibt es die neue Zwei-​Fähren-​Tour zu erkun­den. Foto: privat

Mit dem Piwipper Böötchen geht es dabei hin­über auf die rechte Rheinseite und mit der Zonser Fähre wie­der zurück. Unterwegs erfah­ren die Radler Vieles über die Pflanzenwelt in der Rheinaue – vom Färberwaid, der einst zum Färben der Schafswolle ver­wen­det wurde, über den Kriechenden Günsel bis hin zum Hahnenfuß oder den Doldigen Milchsternen. Auch die Geschichte der Rheinfähre an der Piwipp, die bis ins 13. Jahrhundert zurück­reicht, und das Naturschutzgebiet Urdenbacher Kämpe wer­den in einem Begleitflyer zu der neuen Tour vorgestellt.

Ausgearbeitet wurde auch die­ser vierte Fahrrad-​Erlebnisweg von dem Zonser Biologen Norbert Grimbach. Pünktlich zum Start der Tourismussaison bie­tet er am Donnerstag, 1. Mai, um 16 Uhr eine geführte Fahrradwanderung auf der Zwei-​Fähren-​Strecke an. „Wir möch­ten den Menschen die Gelegenheit geben, Vertrautes neu zu ent­de­cken und mehr über ihre land­schaft­li­che Umgebung zu erfah­ren”, sagt die Sprecherin der Lokalen Allianz, Gabriele Böse. Diesem Zweck die­nen eben­falls die drei ande­ren Fahrrad-​Erlebniswege durch die Rheinaue, die bereits 2012 von der Lokalen Allianz vor­ge­stellt wur­den. Mit Unterstützung durch den Chempark Dormagen konnte dabei eine umfang­rei­che Begleitbroschüre von Norbert Grimbach erstellt wer­den. Das 60-​seitige Heft liegt ein­schließ­lich des Flyers zu der neuen Tour unter ande­rem in der Tourist-​Info in Zons aus.

Treffpunkt für die Radwanderung am 1. Mai ist die Infotafel zu den Fahrrad-​Erlebniswegen am Herrenweg vor dem Zonser Rheintorparkplatz. Die Teilnahme ist kos­ten­frei. Lediglich die Fährtickets müs­sen von den Teilnehmern selbst bezahlt werden.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)