Korschenbroich: Angebliche Spendensammlerinnen besteh­len Senior

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Glehn (ots) – Am Mittwoch (16.4) kurz nach 10 Uhr ver­wi­ckel­ten zwei Trickdiebinnen einen 79 Jährigen an der Hauptstraße in Glehn in ein Gespräch.

Die bei­den Frauen gaben vor, Geld für behin­derte Menschen zu sam­meln und zeig­ten eine dem­entspre­chende Spendenliste vor. Nachdem sie einen klei­nen Bargeldbetrag erhal­ten hat­ten, ent­fern­ten sich die Frauen in unbe­kannte Richtung. Anschließend bemerkte der ältere Herr, dass ihm das Geld, wel­ches er kurz zuvor bei der Bank abge­ho­ben hatte, gestoh­len wurde.

Die Polizei fahn­dete vor Ort inten­siv nach den bei­den Täterinnen, die beschrie­ben wur­den als:

  • ca. 1,65m groß, mit nor­ma­ler Statur und dunk­len, zum Pferdeschwanz gebun­de­nen Haaren.
  • Die Frauen spra­chen Deutsch und tru­gen Jeanshosen.
  • Eine der bei­den war mit einem blau-​weißen Pullover bekleidet.

Die Polizei bit­tet Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, oder Hinweise zu den Spendensammlerinnen geben kön­nen, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 zu informieren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)