Kaarst: Heißluftballons mit Thermikproblemen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Am Mittwoch, den 16.04.2014, gegen 20:10 Uhr, kam es zur ver­früh­ten Landung von zwei Heißluftballons in Kaarst. Aufgrund zu gerin­ger Thermik muss­ten die Ballons frü­her zu Boden als geplant. 

Einer der bei­den Ballons, wel­che mit jeweils zehn Passagieren besetzt waren, musste hier­bei eine Wiese auf der Stakerseite zur Landung nut­zen. Der zweite Ballon konnte zur Landung noch ein freies Feld außer­halb der Ortslage Kaarst ansteuern.

Nach Angaben der jewei­li­gen Ballonfahrer und der Begleitfahrzeuge sei die Situation jedoch jeder­zeit unter Kontrolle gewe­sen. Es ent­stan­den keine Personen- oder Sachschäden.

Nachtrag Red. Klartext 17.04.2014

Nach wei­te­ren Informationen ist eben­falls ein Heißluftballon in Dormagen, an der Mathias-​Giesen-​Straße im Bereich einer Grünfläche, gelandet.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)