Neuss: Instandsetzung Epanchoir

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Anfang Mai beginnt das Tiefbaumanagement Neuss gemeinsam mit der Unteren Denkmalbehörde an der Nordkanalallee Ecke Selikumer Straße mit Vorarbeiten für die Instandsetzung des Epanchoir.

2014-04-16_Ne_Epanchoir_011Zunächst werden archäologisch begleitete Probeschachtungen durchgeführt. Das napoleo­nische Bauwerk an der Kreuzung von Nordkanal und Obererft ist in den letzten einhundert Jahren immer weiter überschüttet und zum Teil zurückgebaut worden.

Die Probeschachtungen sind notwendig, um die originale Bausubstanz aufzu­finden und zu begutachten. Die eigentliche Instandsetzung und Restau­rierung des Epanchoir soll ab Herbst 2014 erfolgen. Die Arbei­ten werden durch Spenden des Fördervereins „Freunde und Förderer des historischen Nordkanals in Neuss e.V.“ unter­stützt und von der NRW-Stiftung sowie der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gefördert.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)